Kopfschmerzen bei Kindern

Das Video-Archiv des AGTCM Shops ist nur noch für Bestandskunden verfügbar. Möchten Sie neue Videos erwerben, besuchen Sie bitte den Naturmed Shop.

Kopfschmerzen bei Kindern
Themen:
Sprache: 
Deutsch
Bewertung: 
5
Länge der Videos:
Teil 1: 1:28:32
Teil 2: 1:21:38
Inhalt:

Kopfschmerzen gehören bei Schulkindern zu den häufigsten Beschwerden. Je nach Alter schwankt der Leidensdruck und damit Therapiebedarf zwischen 10 und 15%. Der Einsatz von Akupunktur hängt vor allem von der Verfügbarkeit qualifizierter Therapeut/inn/en ab. Die Behandlung sollte in ein verhaltenstherapeutisches Gesamtkonzept eingebettet sein.

Kopfschmerzen, speziell Migräne, sind dem (konstitutionellen) System Leber-Gallenblase zugeordnet. Oft liegt dem unterdrückter Ärger zugrunde. Frontale Kopfschmerzen hängen mit einer Umkehr der Magen-(Qi-)Funktion und gehen oft mit Erbrechen einher.

Akute Kopfschmerzen sprechen schon auf (Laser-)Punktur z.B. von Ex HN 5 (Taiyang) oder die Zone A der Neuen Schädelakupunktur nach Yamamoto (YNSA) an. Kurative Nadelakupunktur erfolgt insbesondere an dem spasmolytischen Punkt Le 3 (Taichong). Ma 36 dient zur Tonisierung bei gastrointestinaler Symptomatik, ähnlich wie Di 4, auch Fernpunkt für die frontale Kopfregion. Psychisch ausgleichend wirken sich die Punkte He 7, Pe 6 und Du (LG) 20 aus. Gb 20 dämpft die aufsteigende (Leber-Yang-)Symptomatik bei Hitzesymptomatik am Kopf. Konstitutionell wirkt sich Ni 3 aus. Segmental kommt Bl 10 zusätzlich in Frage. Eine Kuranwendung umfasst rund 7 Behandlungen à 20 bis 30 Minuten und kann bei unbefriedigendem Ansprechen oder Rezidiv nach einer 4- bis 8-wöchigen Pause wiederholt werden.

Als Weiterentwicklung der Akupunktur bietet sich bei Spannungskopfschmerzen der häusliche Einsatz der Transkutanen elektrischen Nervenstimulation (TENS) an: 30 Minuten/Tag mit 100 Hz über dem M. trapezius (Gb 21) bzw. mit 2 Hz subokzipital (Gb 20).

Die chinesische Diätetik kommt bei kindlichen Kopfschmerzen in erster Linie zur konstitutionellen Stabilisierung in Betracht. Insbesondere sollte auf schleimbildende Süßigkeiten, Trinkmilch, Quark, Farb-, Konservierungsstoffe, Emulgatoren und Geschmacksverstärker verzichtet werden, welche die „Milz“ belasten. Darunter kann innerhalb von 4-6 Wochen bei knapp 60% der Kopfschmerzkinder eine bedeutsame Besserung erwartet werden. Oft ist die Ernährungsumstellung allein schon so wirksam, dass eine chinesische Phytotherapie entfallen kann.

Ausbildung: Studium der Humanmedizin und Psychologie von 1967 bis 1973 in Düsseldorf und München; Medizinisches Staatsexamen in Düsseldorf 1973; Medizinal-Assistentenzeit in Dormagen u. Ratingen; ab 01.01.1975 Weiterbildung zum Facharzt für Kinderheilkunde Universitätskinderklinik Düsseldorf, Spezialausbildung in Kinderneurologie, 1981 Facharzt für Kinderheilkunde

Bisherige Tätigkeit: 1975 bis 1984 Universitäts-Kinderklinik Düsseldorf; 1984-1993 Oberarzt der Kinderklinik Wuppertal, Bereich Neuropädiatrie; 1994-2003 Leitender Arzt des Sozialpädiatrischen Zentrums am Ev. Krankenhaus in Oberhausen; Seit 2003: Leiter des Zentrums Integrative Kinderschmerztherapie und Palliativmedizin Delfin-Kids und Kinderhospiz Sternenbrücke, Hamburg

Wissenschaftliche Tätigkeit: Seit 1977 klinisch-wissenschaftliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Schmerzen, Schwerpunkte: Schmerzmessung, Kopfschmerz-Epidemiologie und Prophylaxe, TENS.

spezielle Erfahrungen: Aufbau einer Schmerzambulanz, Ausrichtung von nationalen und internationalen Symposien zum Thema Kinderschmerzen und Muskelerkrankungen im Kindesalter.

Publikationen: Mehr als 100 Publikationen aus dem Bereich der Neuropädiatrie und Algesiologie; Herausgabe des ersten deutschsprachigen Buches über Chronische Schmerzen im Kindesalter,1988; Mitherausgabe des Buches: Aktuelle Aspekte neuromuskulärer Erkrankungen, 1988; Herausgeber von: Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS), 2002; Pothmann & Meng: Akupunktur im Kindesalter, 2003; Pothmann: Kopfschmerzen im Kindesalter, 1999; Pöntinen P, Pothmann, R: Laser in der Akupunktur, 2003.

Mitgliedschaft in Gesellschaften: Kinderheilkunde, Sozialpädiatrie,  Medizinischen Neuropädiatrie, Studium des Schmerzes (DGSS), EEG, Gesellschaften Epilepsie-Liga, Deutsche Migräne- und Kopfschmerz (DMKG), Deutsche Gesellschaft Palliativmedizin (DGP), Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur (DÄGfA)

Alle Kurse des Vortragenden
Kopfschmerzen bei Kindern Themen: Behandlungsarten:
Deutsch
Zum Kurs / Video