Das Zusammenspiel von Yang und Yin in den 12 Erdenzweigen Di Zhi

Das Video-Archiv des AGTCM Shops ist nur noch für Bestandskunden verfügbar. Möchten Sie neue Videos erwerben, besuchen Sie bitte den Naturmed Shop.

Das Zusammenspiel von Yang und Yin in den 12 Erdenzweigen Di Zhi
Themen:
Sprache: 
Deutsch
Bewertung: 
0
Länge der Videos:
Teil 1: 01:22:30
Teil 2: 01:42:51
Teil 3: 01:43:30
Teil 4: 52:37
Inhalt:

Die Ebene der Erdenzweige (Di Zhi) beschreibt die Elemente auf der Ebene der Zeit und des zyklischen Wandels. Die Erdenzweige sind die Grundlage für die Organuhr und die Energetik der Jahreszeiten. 
Die Erde kreist innerhalb eines Jahres um die Sonne, unterteilt in die 12 lunaren Monate. Sie dreht sich zudem innerhalb eines Tages um sich selbst, wodurch die 12 Doppelstunden der Organuhr entstehen. Beides wird repräsentiert durch die 12 Zweige Di Zhi.
Im zeitlichen Verlauf fließt die Energie also in der Reihenfolge der Erdenzweige und so sind sie auch verknüpft mit der Qi Zirkulation in den Meridianen. Die Energie fließt in der Reihenfolge der Erdenzweige mit ihren zugehörigen Meridianen durch das Meridiansystem ( Gallenblase, Leber, Lunge…).

Das Anwachsen des Yang durch den Zyklus der ersten sechs Erdenzweige und das Wachsen des Yin in den zweiten sechs Erdenzweigen wird widergespiegelt in den 12 Fluthexagrammen, welche den Erdenzweigen zugeordnet sind. Durch die Betrachtung der Fluthexagramme können wir besser verstehen, wie aus der Beziehung von Yin und Yang die Fähigkeiten von Öffnen und Schließen, Ausdehnung und Kontraktion, Steigen und Sinken entstehen. 
Die Betrachtung der Monatshexagramme ebenso wie der Schriftzeichen der einzelnen Erdenzweige hilft uns, unser Verständnis der Energetik jedes einzelnen Schrittes durch den Jahres-und Tagesverlauf zu vertiefen. So entsteht ein vielschichtiges Bild der energetischen Qualitäten des Energieflusses durch die Zyklen der Zeit und deren Einfluss auf die Konstitution eines Menschen. Es wird zudem die energetische Grundlage der 
chinesischen Tierkreiszeichen deutlich, welche insbesondere eng mit unseren emotionalen Ressourcen verbunden sind und ebenfalls auf der Systematik der Erdenzweige beruhen. 

Die bekannteste Anwendung der Erdenzweige ist die Mittag-Mitternachtsregel: die balancierende Behandlung auf der Ebene der Erdenzweige. Der Ausgleich der gegenüberliegenden Erdenzweige mit ihrer entgegengesetzten Energiebewegung bringt uns in Kontakt mit unserem ursprünglichen Shen (Yuan Shen) im Herzen. Hier findet die innere Begegnung und Harmonisierung von Yin und Yang statt und führt zu der Möglichkeit, auch schwere Erkrankungen zu zerstreuen. 

Der Chinesische Kalender ist durch die 10 Himmelsstämme (Tian Gan), 12 Erdenzweige (Di Zhi) und Sechs Schichten (Liu Qi) strukturiert. Der Kalender ist dabei ein Vehikel, um die Verbindung von Himmel, Mensch und Erde zu beschreiben. Die Himmelsstämme und Erdenzweige repräsentieren also auch energetische Ebenen im Menschen. Die Erdenzweige beschreiben dabei insbesondere die Energetik der zeitlichen Zyklen in uns. Die Teilnehmer des Kurses lernen, dies in konkrete Akupunkturrezepte umzusetzen. So entstehen neue Behandlungsoptionen, welche stärker an der individuellen Konstitution und Krankheitsdynamik des Patienten ausgerichtet sind und die Verbindung des Menschen zu Himmel und Erde für eine tiefgreifende Behandlung nutzen.

Vortragende/r: 

Aljoscha Schümer, Heilpraktiker für Chinesische Medizin. Erster Chinaaufenthalt 1989. Ausbildung in Chinesischer Medizin an der Selbstverwalteten Heilpraktiker Schule sowie ABZ Ost Shou Zhong in Berlin mit Akupunktur Diplom der AGTCM. Aus-und Weiterbildung in dem System der Himmelsstämme und Erdenzweige bei M.Ac. Joan Duveen seit 2009 in Berlin und den Niederlanden. Weiterbildungen im Rahmen der AGTCM u.a. bei Volker Scheid, Arnaud Versluys, Hamid Montakab, Prof. Wu Jie, Steven Birch und Heiner Frühauf. Ausbildung zum Qi Gong Lehrer bei Prof. Liu Yafei, Aufenthalt an der Qi Gong Klinik in Beidaihe, China.

Seit 1998 in eigener Vollerwerbspraxis tätig. Autor von Fachartikeln in der Zeitschrift Qi sowie Naturheilpraxis. Unterrichtet ab September 2018 am ABZ-Ost Shou Zhong in Berlin eine dreiteilige Seminarreihe zum Thema „Akupunktur und die Philosophie der Himmelsstämme und Erdenzweige”.

Alle Kurse des Vortragenden
Das Zusammenspiel von Yang und Yin in den 12 Erdenzweigen Di Zhi Themen: Behandlungsarten:
Deutsch
Zum Kurs / Video
Akupunktur und die Philosophie der Himmelsstämme und Erdenzweige (Tian Gan Di Zhi) Themen: Behandlungsarten:
Deutsch
Zum Kurs / Video